Gründer für Gründer - gfg.wtf

...

"Wir wollen damit einen ganz pragmatischen Austausch zwisch...en Gründern erreichen”, beschreibt es Alex Trampisch, Gründungsmitglied des Stammtischs. “Eine Art kollegiale Beratung und Nachbarschaftshilfe”, ergänzt Christoph Seipp.

Das Besondere am Un-Format des Gründer-für-Gründer Stammtischs ist, dass es zwar in einem klassischen Arbeitsumfeld (Co-Working-Space) stattgefunden hat und wieder stattfinden soll, damit genug Flipcharts, Papier und Stifte, sowie die notwendige Ruhe für die Workshops gegeben sind, es aber eigentlich wie eine Gründer-WG-Party mit Getränken und Knabberein, über Büroküche und Flur verteilt, spannende Gespräche und viel zu Lachen gibt.

“Uns geht es vor allem um den Gründer-Spirit und Lifestyle und ums In-Aktion-Kommen. Wir wollen, dass nach den Treffen immer wirklich etwas passiert und angestoßen ist. Passiv zuhören geht zwar auch, aber ist die Ausnahme”, erklärt Christoph Seipp.

Ideen für Inhalte weiterer Treffen gab es auch jede Menge. “Wir könnten auch mal einen heißen Stuhl machen”, schlug Christine Solms, Gründerin aus Lich, vor, “so bekommen wir auch mal die unangenehmen Fragen gestellt, die sich sonst ggf. aus dem Umfeld keiner traut zu stellen.”

Der Stammtisch soll in Zukunft alle 2 Monate 18-20 Uhr an wechselnden Lokalitäten stattfinden. Weitere Teilnehmer sind stets nach Anmeldung (wegen Planung der Räumlichkeiten) willkommen.

Wann und wo genau der nächste Stammtisch stattfinden wird erfährt man unter: www.gfg.wtf oder auf Facebook “Gründer-für-Gründer.